Ab dem 03.07.2021 ist es in der EU eine Ord­nungswidrigkeit, bes­timmte Artikel aus Ein­weg­plas­tik zu verkaufen: Besteck, Teller, Stro­hhalme, Wat­testäbchen, Luft­bal­lon-Hal­ter, Rührstäbchen und Sty­ro­por-Bech­er beziehungsweise Sty­ro­por-Behäl­ter fürs Mit­nehmen von Essen. 

Für fast alle dieser Pro­duk­te gibt es bere­its umwelt­fre­undliche Alter­na­tiv­en. Daher hat der Geset­zge­ber hier bere­its frühzeit­ig auf die Bremse gedrückt, damit diese Plas­tikpro­duk­te ganz aus dem Verkehr gezo­gen wer­den. Der Abverkauf von bere­its beste­hen­den Lagerbestän­den ist aber weit­er erlaubt, um eine gebrauch­slose Ver­nich­tung der Ein­weg­pro­duk­te zu vermeiden.