VDI

Die neue Richtlin­ie VDI 2552 Blatt 7 zum The­ma Build­ing Infor­ma­tion Mod­el­ing (BIM) wurde im Juni veröf­fentlicht. Sie erset­zt damit den Entwurf von Okto­ber 2018. Die in der Richtlin­ie dargestell­ten Prozesse dienen dem Aus­tausch von Dat­en und Infor­ma­tio­nen, die im Rah­men der BIM-Meth­ode notwendig sind.

Ziele der VDI 2552 Blatt 7 sind die Grund­la­gen­ver­mit­tlung in Bezug auf Struk­turierung des Infor­ma­tions­flusses in BIM-Prozessen, eben­so wie die Darstel­lung von Meth­o­d­en zur Prozess­beschrei­bung. Auch der schema­tis­che Zusam­men­hang zwis­chen Auf­tragge­ber-Infor­ma­tions-Anforderun­gen (AIA) und dem zuge­höri­gen BIM-Entwick­lungs­plan (BAP) sind aufgeführt.

Die neue VDI Richtlin­ie 2160 „Abfall­samm­lung in Gebäu­den und auf Grund­stück­en – Anforderun­gen an Behäl­ter, Stand­plätze und Trans­portwege“ legt Anforderun­gen für die Abfall­samm­lung in Gebäu­den und auf Grund­stück­en fest. Die Richtlin­ie erset­zt die Aus­gabe aus Okto­ber 2008 und gilt für Wohn‑, Büro- sowie Ver­wal­tungs­ge­bäude und damit auch für Super­märk­te, Kranken­häuser, Hotels und Gast­stät­ten. Sie trägt maßge­blich zum Gesund­heitss­chutz bei und senkt die Betrieb­skosten durch die Entkop­pelung von fach­lichen Anforderun­gen und kom­mu­nalen Vor­gaben. Die Richtlin­ie kann über den Beuth-Ver­lag für 59,80 € bestellt wer­den www.beuth.de