Insolvenzrecht

Aussetzung der Insolvenzantragspflicht endet

Die Aus­set­zung der Insol­ven­zantragspflicht für Unternehmen, die auf­grund der Pan­demie über­schuldet — aber nicht zahlung­sun­fähig sind — endet nun endgültig zum 31.12.2020. die ursprüngliche Regelung hat­te die Bun­desregierung bis zum Jahre­sende ver­längert. Es ist daher davon auszuge­hen, dass durch die Coro­na-Krise mit ein­er stark steigen­den Zahl von Fir­menin­sol­ven­zen zu rech­nen ist.