Ernährungsreport

Ernährungsreport – 20 % suchen regelmäßig eine Kantine auf

Im aktuellen Ernährungsre­port des Bun­desmin­is­teri­ums für Ernährung und Land­wirtschaft wird berichtet, dass knapp drei Vier­tel der Ver­brauch­er
außer Haus isst. Bevorzugt wird ein Restau­rant oder eine Gast­stätte
aufge­sucht. Rund ein Fün­f­tel tut dies min­destens ein­mal in der Woche.
20 % suchen regelmäßig in der Woche eine Kan­tine auf, haupt­säch­lich
männliche Kol­le­gen. Etwa 5 % essen dort täglich. Damit spie­len Kan­ti­nen
noch immer eine wichtige Rolle. Auch bei Rentenein­tritt spielt der außer
Haus Verzehr noch eine Rolle. Über 52 % der Rent­ner geht auch weit­er
auswärts essen, während 38 % sel­tener und 9 % häu­figer als noch
während ihrer Beruf­stätigkeit auswärts essen.

Auch inter­es­sant ist die Frage nach ein­er bewussten Ernährung:
Infor­ma­tio­nen darüber, was verzehrt wird und Angaben zur art­gerecht­en
Tier­hal­tung sind sehr wichtig. Im Rah­men ein­er kli­mafre­undlichen
Ernährung steigt auch das Inter­esse an Insek­ten-Food. Im reduzierten
Fleis­chkon­sum sehen viele Ver­brauch­er eine Chance, die wach­sende
Welt­bevölkerung kli­mafre­undlich zu ernähren. Für den Report 2019
befragte das Mei­n­ungs­forschungsin­sti­tut For­sa 1.000 Bun­des­bürg­er ab 14
Jahren.