Bestpartner

Alle zwei Jahre führt der Fachver­band unter seinen Mit­gliedern die Umfrage zum „Best­part­ner“ durch. Damit beurteilen die rund 80 Mit­glieder des Fachver­bands die Leis­tung einzel­ner Her­steller­fir­men. Dabei gibt es drei Bere­iche („Maschi­nen und Geräte“, „Gedeck­ter Tisch“ und „Pro­jekt & Design“) mit jew­eils sieben für den Han­del rel­e­van­ten Kat­e­gorien. Darunter fall­en die vier Qualitätskriterien: 

• Rekla­ma­tionsver­hal­ten / Störanfälligkeit
• Tech­nis­che Aus­führung und Qualität
• (Liefer-) Zuverlässigkeit
• Kulanzver­hal­ten (Aus­tausch u. Rück­nahme sowie Ersatz- u. Nachbestückung)

Sowie die drei Support-Kriterien: 

• Ver­trieb­spoli­tik
• Verkaufsunterstützung
• Ertragsrealisierung

Die gelis­teten Unternehmen der Branche müssen sich somit diesen sieben Bew­er­tungskri­te­rien stellen. Die Auswahl der Liefer­an­ten erfol­gt alleine durch die teil­nehmenden Fach­händler, da diese ab besten wis­sen mit welchen Fir­men Sie in den jew­eili­gen Bere­ichen zusam­me­nar­beit­en. Bew­ertet wird nach dem Schul­noten­sys­tem. Die Noten wer­den nach ihrer jew­eili­gen Bedeu­tung unter­schiedlich stark Gewichtet. Aus diesen unter­schiedlich gewichteten Kri­te­rien ergibt sich dann eine Durch­schnittsnote. Bevor aber eine vorgeschla­gene Her­steller­fir­ma let­z­tendlich den Bew­er­tung­sprozess durch­läuft, muss sie nach ein­er vor­ab fest­gelegten Quote (25%-Hürde) eine Min­destzahl an Beurteilun­gen (Händler­nen­nun­gen) erhal­ten. D.h. ein Her­steller muss von mind. 25 % der Händler bew­ertet wer­den. Die Auswer­tung an sich läuft in einem automa­tisierten Verfahren.

Der Vorteil für Unternehmen: Ohne aufwendi­ge eigene Analyse, Beratungsleis­tun­gen und kost­spieli­gen Researchtätigkeit­en erhal­ten die Fir­men ein unver­fälscht­es Bild ihrer Leis­tung und Mark­t­po­si­tion durch den Fach­han­del. So kön­nen Sie viel geziel­ter an den ver­schiede­nen Stellschrauben zur Leis­tungsverbesserung drehen. Damit ist der Leis­tungsspiegel „Best­part­ner“ eine der umfassend­sten und bekan­ntesten Leis­tungs­be­w­er­tun­gen der Branche.

Aus dem Bew­er­tungsver­fahren der drei Bere­iche gehen am Ende 15 Sieger her­vor, die im Rah­men eines groß angelegten Abend-Events auf der Messe Inter­gas­tra bekan­nt gegeben und pro­fes­sionell in Szene geset­zt wer­den. Auf die Ausze­ich­nung von Zweit- und Drittplatzierten wird zwar verzichtet, allerd­ings wer­den Sie als Final­is­ten bei der offiziellen Preisver­lei­hung mit genannt.

Der näch­ste Best­part­ner Event find­et im Feb­ru­ar 2022 (Logo!) mit fre­undlich­er Unter­stützung der Messe Inter­gas­tra statt.

Zum 17. Mal hat der Fach­han­del für Gas­tronomie- und Großküchenausstat­tung die Leis­tun­gen sein­er Liefer­an­ten beurteilt. Die Ausze­ich­nung der 15 Sieger erfol­gte am 15.02.2020 auf der Messe „Inter­gas­tra“ in Stuttgart. Die Mod­er­a­tion der Preisver­lei­hung, in die der Vor­stand des Fachver­ban­des einge­bun­den war, erfol­gte durch Prof. Dr. Andreas Kaap­ke, Duale Hochschule des Lan­des Baden-Württemberg. 

(mehr …)

Der Vor­stand hat­te sich vor zwei Jahren mit GGKA-För­der­mit­gliedern getrof­fen und ihre Erwartun­gen ein­be­zo­gen. So wur­den wieder mehr Liefer­an­ten in die Bew­er­tung ein­be­zo­gen. Die Auswahl liegt beim Fach­han­del, denn nur er weiß, mit wem er in ein­er Geschäfts­beziehung ste­ht. Es wur­den drei Bere­iche mit jew­eils fünf Kat­e­gorien geschaf­fen, die den Markt abbilden. Damit gibt es ins­ge­samt 15 Sieger. 

(mehr …)

Erhe­bung zur Part­ner­ausze­ich­nung gestartet

Zum 16. Mal ruft der Fachver­band Gas­tronomie- und Großküchen-Ausstat­tung (GGKA) seine Mit­glieder zur Bew­er­tung der Leis­tungs­fähigkeit sein­er Liefer­an­ten auf. In Absprache mit Indus­triepart­nern wurde die Auswer­tung so über­ar­beit­et, dass wieder mehr Unternehmen in die Bew­er­tung aufgenom­men wer­den. Damit ent­fällt der Aufwand seit­ens der Her­steller, sich aktiv für das Bew­er­tungsver­fahren beim Fachver­band lis­ten zu lassen.

Die Umfrage mit anschließen­der Best­part­ner-Ausze­ich­nung zählt alle zwei Jahre zu den wichtig­sten Branch­enereignis­sen. Welche Rel­e­vanz diese Ausze­ich­nung hat, zeigt auch die Inter­na­tion­al­isierung des Begriffs „Best­part­ner“, mit dem die Sieger zwei Jahre lang auch inter­na­tion­al wer­ben kön­nen. Neben der Bil­dung neuer Grup­pen und Unter­grup­pierun­gen wird es zukün­ftig nur noch einen Sieger je Kat­e­gorie geben. Gle­ichge­blieben ist das Bew­er­tungsver­fahren. Die Durch­schnittsnote ergibt sich wie bish­er aus der Bew­er­tung von sieben Kri­te­rien, die unter­schiedlich gewichtet sind.

Die Sieger der Auswer­tung wer­den im Rah­men ein­er öffentlichen Ver­anstal­tung am Sam­stag, 03.02.2018 nach Mess­eschluss während der Inter­gas­tra in Stuttgart aus­geze­ich­net. Infor­ma­tio­nen zum Ver­fahren und zur Teil­nahme an der Ver­anstal­tung unter Tel. 0221/940 83–23 und kathrin.schnabel@ggka.de

66 Liefer­an­ten stell­ten sich der Bew­er­tung durch den Fachhandel

Zum 15. Mal hat der Fach­han­del mit Gas­tronomie- und Großküchen-Ausstat­tung seine Liefer­an­ten bew­ertet. Die Ausze­ich­nung von 19 Preisträgern erfol­gte anlässlich der Messe „Inter­gas­tra“ am 20. Feb­ru­ar 2016 in Stuttgart. Die GGKA-Vor­standsmit­glieder über­re­icht­en die Urkun­den vor ca. 130 Gästen im Flughafen-Restau­rant „Red Baron“.

Die Her­steller wur­den in ein­er, wahlweise auch in mehreren Pro­duk­tkat­e­gorien bew­ertet, wobei einige Kat­e­gorien zusät­zlich unterteilt sind, da z.B. die Käl­tetech­nik nicht gut mit Spül­tech­nik ver­gle­ich­bar ist. So ent­standen ins­ge­samt neun Sor­ti­ments­grup­pen, die ana­log zum Schul­noten­schema in sieben Kri­te­rien von den GGKA-Mit­gliedern beurteilt wur­den. Die einzel­nen Kri­te­rien wur­den wieder nach ihrer Bedeu­tung für den Fach­han­del gewichtet.

(mehr …)