Im Rah­men der Coro­na-Krise wur­den schon zahlre­iche Hil­f­s­pakete für die deutsche Wirtschaft geschnürt. Darunter auch Soforthil­fen in Form von Steuer­erle­ichterun­gen, Kred­iten oder dem vere­in­facht­en Zugang zum Kurzarbeit­ergeld. Der neue KfW-Schnel­lkred­it 2020 (078) schafft für die Unternehmen auf der einen Seite schnelle Liq­uid­ität, ver­langt aber ander­er­seits von den Fir­men diverse Dat­en für eine erfol­gre­iche Beantra­gung. Dabei übern­immt die KfW die Aus­fall­bürgschaft zu 100 Prozent. Bish­er lag diese noch zu zehn Prozent bei der Haus­bank. Mit dem KfW-Schnel­lkred­it 2020 fördert die KfW alles, was für eine unternehmerische Tätigkeit notwendig ist. So z.B. die Anschaf­fun­gen von Maschi­nen und Ausstat­tung (Investi­tio­nen) sowie alle laufend­en Kosten wie Miete, Gehäl­ter oder Waren­lager (Betrieb­smit­tel).

Erster Ansprech­part­ner ist immer die Haus­bank. Allerd­ings muss auch dieser Ter­min vor­bere­it­et wer­den. So wird bspw. mit ein­er inte­gri­erten Ertrags‑, Bilanz- und Finanz­pla­nung aufgezeigt, wie hoch der Finanzierungs­be­darf ist, wann der Bedarf voraus­sichtlich entste­hen wird und wie die Prog­nose für die Zeit während und nach der Krise aussieht. Dabei sind diese Unter­la­gen maßge­blich für die Gespräche mit der Haus­bank. Zu beacht­en ist dabei, das die Beantra­gung des Schnel­lkred­its daran geknüpft ist, dass ein Unternehmen durch die Coro­na-Krise nur vorüberge­hend Finanzschwierigkeit­en hat, jedoch struk­turell gesund und langfristig wet­tbe­werb­s­fähig ist.

Der KfW-Schnel­lkred­it in Kürze:

  • Für Unternehmen mit mehr als 10 Mitar­beit­ern (ohne Leih-und/ oder Fremdarbeiter)
  • Für Anschaf­fun­gen und laufende Kosten
  • Kred­it mit 3,00 % Sol­lzins p.a.
  • Kleinere und große Kred­it­be­träge – bis zu 800.000 Euro
  • Bis zu 10 Jahre Zeit für die Rück­zahlung, 2 Jahre keine Tilgung
  • Die KfW übern­immt 100 % des Bankenrisikos
  • Ein­fache Beantra­gung über die Hausbank
  • Das Unternehmen muss min­destens seit Jan­u­ar 2019 am Markt sein
6000004525_M_078

Die KfW prüft die Unter­la­gen und entschei­det über die Förderung. Infos und Down­loads unter: www.kfw.de/inlandsfoerderung/Unternehmen/Erweitern-Festigen/Förderprodukte/KfW-Schnellkredit-(078)/